· 

# 3 Nicht alles ist immer rosa-rosa

 

Ich bin manchmal sehr launisch. Ich kann tagelang so richtig mies drauf sein. Und das aus nicht wirklich ernsten Gründen.

 

   Angefangen hat es letzte Woche: ich wurde krank. Schon wieder. Und zwar so richtig-richtig doll. Am ersten Tag konnte ich grad so noch bis in die Küche oder zum stillen Ort. Mir tat alles furchtbar weh. Na gut, dachte ich mir, ist doof, aber was will man machen? Bleibe ich im Bett...

 

Nur ich konnte in meinen Gedanken keine Ruhe finden. Tag davor habe ich wieder ein größeres Projekt gehabt: ein Mantel für mich. Und zwar aus Walk mit Futter. Jaaaa ich weiß, es ist Frühling, und die meisten Menschen nähen natürlich schon was luftiges buntes. Aber ich hatte noch so richtig Lust das neue Schnittmuster auszuprobieren und auch viele Meter Walk.

 

 

Ich habe den ganzen Tag dran gesessen, es hat richtig lang gedauert und war eine Herausforderung für mein Maschinchen, aber ich kam gut voran und hatte bereits schon 2 Rollen Garn (á 200m) aufgebraucht. Kurz vorm Schluss, es blieb nur noch das rundum Säumen, nähte die gute Pfaff auf einmal nicht mehr richtig. Ich dachte na gut ok, vlt muss ich einfach neuen Garn besorgen und das geht wieder. Aber nein! Es funktionierte nicht mehr! Nach so vielen Metern Garn und Walkstaub und stundenlangen Summen hat sie einfach keine Lust mehr gehabt! Nur noch hübsche (falsche) Schläufchen an der Unterseite gemacht. TIEF Nr. 1.

 

 Am nächsten Tag habe ich nochmal einige Stunden an der guten Pfaff verbracht, aber sie hat sich geweigert mit mir zusammenzuarbeiten. Ich wollte trotz wahnsinnigem Kopfschmerzen diesen Mantel fertig haben und habe dann mit Kettstich gecovert, was auf dem Walk wie ein dreifacher Geradstich aussieht (so viel zu meinem Charakter: ich bin auch sehr stur ;))  Danach war mein kreatives Ich erschöpft, und alles andere an mir auch, und ich blieb bis zum nächsten Tag fast unbewegt im Bett.

 

Gut, dachte ich, wenn ich wieder aufstehen kann, nähe ich ein bisschen dann... Ich bin ja die ganze Zeit Zuhause, ich habe endlich wieder Zeit für meine Hobbys und ich kann nicht tagelang einfach nur so im Bett liegen!

 

 Also paar Tage später stand ich schon in meiner Nähecke und dachte angestrengt nach... Der Stoffschrank ist voll, ich will so vieles machen und habe zu nichts Lust, bzw schon, aber mir graute es vor dem ewigen Rumstehen am Tisch beim Zuschneiden. Oh man, das war schon das TIEF Nr. 2 in der blöden Woche...

 

Irgendwie habe ich geschafft zwei Jacken für meinen Petzi zuzuschneiden. Und die eine wollte ich richtig viel covern! Yeah dachte ich mir, endlich wieder Zeit mit dem Bandeinfasser zu spielen und zwischen den Maschinen zu switchen! Und hier kam das TIEF Nr. 3!!! Meine Coverill will nicht so wie ich wohl will!

 

 

Also wie kann man hier noch gute Laune haben? Wie?

 

Und draußen regnet's in Strömen...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0